Umgebung

Sehenswerte Märkte in der Nähe des Hotels Au-Jardin-Fleuri:

Die Märkte der Umgebung sind einen Besuch wert. Es duftet köstlich, das Leben pulsiert. Neben dem kleinen Mütterchen mit ihren Pfirsichen und Handwaage frischer Fisch, eine Unzahl verschiedener Erdbeersorten, feinste französische Rohstoffe für wunderbare kulinarische Genüsse. Auch Kleidung und allerlei Souvenirs findet der geneigte Besucher...

  • Ste. Foy la Grande (samstags), Port de Ste. Foy

Direkt am Ufer der Dordogne, ca. 16 km vom Hotel Au-Jardin-Fleuri entfernt, liegt der Ort Saint Foy la Grande. Durch das bunte und rege Treiben erkennen sie die Vielfalt eines gemischten Marktes. Unter den Arkaden, können sie bei einem kleinen französischem Cafè ihrer Phantasie freien Lauf lassen.

  • Bergerac (mittwochs und samstags)

Die Stadt Bergerac liegt nur 15 km vom Hotel Au-Jardin-Fleuri entfernt. Es ist die zweitgrößte Stadt im Dèpartement Dordogne, nach Pèrigueux. Der Markt in Bergerac besteht aus 3 Teilen: Blumen und Kräuter vor der Markthalle, Obst und Gemüse rund um die Kirche und Bekleidung am Place Gambetta, neben der Kirche.

  • Issigeac (sonntags)

Sollten sie am Sonntag Lust auf eine wunderschöne Kulisse mit Markt haben, bietet sich Issigeac, ein ehemaliges Kloster, an. Die engen und verwinkelten Gassen lasse uns noch ahnen, wie alle Gebäude miteinander verbunden waren. Ein Besuch bei einem Glasbläser (etwas außerhalb des Ortes), Richtung Eyment ca. 1 km sollten sie nicht versäumen.Sollten sie am Sonntag Lust auf eine wunderschöne Kulisse mit Markt haben, bietet sich Issigeac, ein ehemaliges Kloster, an. Die engen und verwinkelten Gassen lasse uns noch ahnen, wie alle Gebäude miteinander verbunden waren. Ein Besuch bei einem Glasbläser (etwas außerhalb des Ortes), Richtung Eyment ca. 1 km sollten sie nicht versäumen.

Weitere Informationen zu den Märkten der Umgebung finden sie hier.

 

Städte, die sie besuchen sollten:

  • Bergerac

Die Stadt Bergerac liegt nur 15 kam vom Hotel Au-Jardin-Fleuri entfernt.Es ist die zweitgrößte Stadt im Departement Dordogne, nach Perigueux. Der Markt am Mittwoch und Samstag, ist ein Erlebnis besonderer Art. Der Fluss Dordogne teilt die Stadt in zwei Hälften. Sie meriandert genauso wie vor 1oo Jahren, ohne eine Begradigung. Da bietet sich doch ein Spaziergang am Fluß mit einem Besuch in der Altstadt und dem Cyrano de Bergerac an.Nach einer kleinen Bootsfahrt auf dem Fluß mit einer Gabare, die früher als Transportmittel diente, können sie ins Hotel Au-Jardin-Fleuri zurückkehren oder noch die bekannten Weingüter um Bergerac besuchen.

  • Sarlat

Die Altstadt, die zwischen 1964 und 1974 total restauriert wurde, ist ein Juwel alter Stadtbaukunst. Sie sehen dort wie Renaissance und Barrock nebeneinander beeindruckend existieren.Auf dem bekannten Marktplatz gibt es viele interessante Aufführungen. Die Kathedrale, mit ihrer Orgel aus dem 17. Jahrhundert und dem romanischen Glockenturm,sollten sie auch nicht versäumen zu besuchen.

  • Bordeaux

Die Stadt hat insbesondere Berühmtheit durch den Bordeauxwein und die ausgezeichnete Küche erlangt aber auch durch ihr bauliches und kulturelles Erbe. Sie ist die Hauptstadt von Aquitanien. Die Garonne fließt wie ein Bogen um die Stadt und mündet in den Atlantik. Damals wie heute, ist Bordeaux eine wichtige Handelsstadt mit der längsten renovierten klassizistischen Kulisse und eine der schönsten Städte Frankreichs. Shoppen im „goldenen Dreieck“ (Operngegend) ist somit ein „must“. Zu den 2 weltbesten Bistros gehört das“ La Tupina“, dessen regionale Küche ein hightlight ist (Porte de la Monaie). Für Austern und Meeresfrüchte Liebhaber empfiehlt sich „La boite à Huitres“ gleich bei der Oper.

  • Pèrigueux

Pèrigueux ist die Hauptstadt des Perigord und laut Meinung der Gäste aus dem Au-Jardin-Fleuri , ein Bisschen zu vergleichen mit Venedig. Die Stadt hieß früher „Vesunna“, wurde durch die Römer erobert und war viele Jahrhunderte eine sehr bedeutende Provinzstadt.Nicht übersehen sollte man die Kathedrale „Staint-Front“, die 500 Meter vom Ufer der „Isle“ entfernt steht und durch ihren gotischen Stil weltweit bekannt ist. Es gibt nur drei in dieser Art in der Welt. Pèrigueux hat einen besonderen Charme , den man am besten selbst erkundet.Ein schön eingewachsener Golfplatz mit 18 Loch, liegt am Rande dieser verwunschenen Stadt.